6-Tage Vorbereitungskurs: funktionelle Aktivitäten

Die TeilnehmerInnen lernen Behandlungsstrategien zu entwickeln und umzusetzen, um Bewegungsdysfunktionen des Patienten zu lösen.

Den TeilnehmerInnen werden die neurologischen Mechanismen zum Wiedererlangen von Funktionen nach einer Hirnläsion vermittelt. Der Schwerpunkt des Kurses liegt in der Analyse von Alltagsfunktionen und dem Erarbeiten von betreffenden Behandlungsstrategien. Ziel ist das Erreichen von „Funktionellen Aktivitäten“ von Patienten mit neurologischen Dysfunktionen.

  • Der Kurs umfasst 6 Tage mit insgesamt 48 Stunden.
  • Die TeilnehmerInnen behandeln Patienten täglich für 5 Stunden.
  • Am Ende des Kurses wird ein anerkanntes IFUSA – Zertifikat erteilt

 

Zugangsvoraussetzung:

Forced Use Grundkurs oder Bobath Grundkurs
Aufbaukurs - Obere Extremität

 

zurück zur Kursübersicht